Ammoniakspalter

Neben der Standard-Prozessanlagenausstattung bieten wir selbstverständlich auch optionale Ausstattungsmodule an. Zum Beispiel Optionen für eine gezielte Aufrüstung oder Automatisierung der Prozesssteuerung. Darüber hinaus bieten wir auch Ausrüstung zur Erweiterung des Anwendungsbereichs einer thermischen Prozessanlage an.

In dem Falle, dass eine reduzierende Ofenatmosphäre benötigt wird und in Abhängigkeit der notwendigen chemischen Zusammensetzung des Gases, empfehlen wir unsere Ammoniakspalter-Serie ASP-20 bis ASP-120. Ein Ammoniakspalter wird alternativ auch als Formiergasgenerator oder  Wasserstoffgenerator bezeichnet.

Kapazitäten von 20 Nm3/h (ASP-20) bis 120 Nm3/h (ASP-120) sind mit der typischen Gasanalyse entsprechend 75 Vol.% H2 und 25 Vol.% N2 möglich. Die Arbeitstemperatur der NH3-Spalter beträgt in der Regel 900°C bis 980°C.

Unsere Ammoniakspalter können als Teil der kundenspezifischen Ausrüstung einer thermischen Prozessanlage oder separat erworben werden.

 

 

Spezifikationen

Technische Besonderheiten

Heizung: Elektrisch
Atmosphäre: Formiergas
Temperatur: 900 °C

Anwendungsgebiete

Eine Vielzahl von thermischen Prozessen erfordert eine reduzierende Atmosphäre. Dissoziiertes Ammoniak, das von einem Ammoniakspalter erzeugt wird und typischerweise aus 75% H2 und 25% N2 besteht, ist eine exzellente Alternative Es wird beispielsweise zum Löten und /oder Hellglühen von Teilen verwendet, die aus kohlenstoffreichen oder kohlenstoffarmen Stählen, Kupfer, Messing, Berylliumkupfer, Nickel, Nickellegierungen und Siliziumeisen bestehen. Weitere Anwendungen sind das Blankhärten von Werkzeug- und martensitischen Edelstählen sowie das Pulvermetall-Sintern.

Zusätzliche Module

  • Trockner
  • Taupunkt Messgerät
  • NH3 Restinhalt Prüfgerät

Das CREMER-Prinzip

Planen

Entwickeln

Bauen

Installieren

Service

Das sagen unsere Kunden

Kein anderer Hubbalken im Markt hat nach meiner Kenntnis länger bei 1.750°C im H2 gelaufen und wir schalten nun geplant ab.